Montag, September 19, 2005

Deutschland einig Vaterland – das Land ist geteilt

Diesmal trennt die Bundesrepublik, entgegen der üblichen Denkweise, nicht die ehemalige innerdeutsche Grenze, nein, die Trennlinie separiert das politische Deutschland in Norden und Süden. Zum Erstaunen der Demoskopen am gestrigen Abend hat unser Land insgesamt gesehen ein kräftigen Linksruck vollzogen. In Folge dessen haben die Konservativen (CDU/CSU) mehrheitlich die südlichen Bundesländern dominiert. Doch CSU hat z.B. das schlechteste Ergebnis seit ihrem bestehen errungen - sie ist scheinbar unter die 50%-Marke gerutscht. Die großen Volksparteien sind zusammen unter die magische 70%-Grenze gerutscht. Dies ist vor allem ein Alarmsignal für das bürgerlich-konservative Lager.

Was sagt das über unser Land aus?
Die Wähler wollen keine Regierung unter Frau Merkel
Die Wähler wollen kein schwarz-gelb
Die Wähler wollen kein rot-grün
Die Wähler wollen scheinbar einen Mix
Wird es rot-gelb-grün?
Wird es schwarz-gelb-rot?
Oder wird es schwarz-rot?

Was klar scheint, ist offensichtlich, dass sich bei den nun anstehenden Gesprächen jeder etwas bewegen muss. Ansonsten wird es am Ende Neuwahlen geben....

1 Comments:

Anonymous Anonym said...

Es ist unglaublich!!!!
Deutschland hat Frau Merkel ganz klar das Vertrauen entzogen, mehr noch als dem amtierenden Kanzler.

Wie man es fertig bringen kann von über 50 Prozent der Zustimmnug auf kaum mehr als 35 Prozent zu kommen, ja das ist die Kunst von Frau Merkel.

Wer so führt und kommuniziert (nämlich so schlecht), der darf unser Land auf keinen Fall führen.

So ist das!

Montag, September 19, 2005  

Kommentar veröffentlichen

<< Home